WLAN Router für Heimnetzwerk konfigurieren

Wenn ein Heimnetzwerk eingerichtet werden soll, bei dem mehr als zwei Computer inbegriffen sind, empfiehlt sich ein Router. Somit ist von jedem PC aus unabhängig voneinander der Zugriff auf das Internet möglich. Am besten geschieht dies mit WLAN, denn so ist jeder Computer kabellos verbunden. Aber auch alle anderen Geräte können damit verbunden werden, wenn sie Internet benötigen. Dies sind zum Beispiel Smartphone, Laptop, Tablet oder die Spielkonsole. Informationen zu entsprechenden Netzwerkprodukten erhalten Sie auch auf dslregional.de.

Als erstes: WLAN Router-Konfiguration

Wurde ein WLAN Router erworben und dieser aufgestellt, kann die Konfiguration auch schon beginnen. Dazu muss als erstes eine Verbindung zwischen Router und Computer mit Hilfe eines Netzwerkkabels hergestellt werden. Dies ist jedoch nur am Anfang notwendig, denn später geschieht dies kabellos. Es ist immer eine Installationssoftware beiliegend, welche den Nutzer ganz einfach durch die Konfiguration führ. Der Internetbrowser muss geöffnet werden und in das Adressfeld wird die IP-Adresse des WLAN Routers eingegeben. Diese findet man meist auf der Rückseite des Geräts oder in den beiliegenden Unterlagen.

Die Daten und Zugänge zum Router

Nun öffnet sich eine spezielle Seite, bei welchem die Zugangsnummer, Benutzername und Kennwort gefordert sind. Diese Angaben werden dem Brief des Internet-Providers entnommen. Ein Passwort wird selbst gewählt, damit das Konfigurationsmenü nicht durch jeden geöffnet werden kann. Nun können alle Daten überprüft werden. Je nachdem, ob eine Flatrate oder ein anderer Tarif vorhanden ist, müssen diese Angaben eingestellt werden.
Nun folgt ein Probelauf, bei dem die Einwahldaten überprüft werden. Sofern kein Fehler der eingetragenen Daten besteht, endet der Test erfolgreich.

Sicherheit im Netzwerk

Damit das Heimnetzwerk auch nur von Personen benutzt wird, welchen es zusteht, sollte auf Sicherheit geachtet werden. Die Voreinstellungen des WLAN Routers sind für Hacker sehr leicht zu entschlüsseln, weshalb diese geändert werden sollten. Solch eine Sicherheitslücke kann geschlossen werden, indem in dem Menü des Routers das WPS deaktiviert, und der zugehörige PIN geändert wird. Das Heimnetzwerk ist sicherer.

Dieser Artikel wurde am 14.03.2015 veröffentlicht.