Vertrag mit oder ohne Smartphone

Vertrag mit oder ohne SmartphoneIn der heutigen Zeit sind fast nur noch Exoten ohne Handy unterwegs. Die Meisten sind mittlerweile sogar auf die mobile Erreichbarkeit angewiesen und informieren sich daher regelmäßig über Mobilfunktarife und Handys, die eventuell noch besser zum eigenen Nutzerverhalten passen könnten. Gerne wird beides im Rahmen eines Handyvertrags miteinander kombiniert, wobei es aber auch viele Ausnahmen gibt und das Wunschgerät getrennt vom Mobilfunkvertrag angeschafft wird. Beides hat für bestimmte Nutzergruppen sowohl positive als auch negative Aspekte.

Im Onlineshop von handyagent24.de gibt es Handys mit Verträgen wie z.B. das Iphone 6 für 0 Euro mit BASE und einen TOP-Kundenservice, der an Kundenzufriedenheit kaum zu überbieten ist.


Handytarif Empfehlungen

o2 Loop Freikarte kostenlos

9 Cent pro Min./SMS in alle dt.Netze, Surfen für 99 Cent/Tag, keine Grundgebühr, Prepaid Überraschung, keine Vertragslaufzeit.

Kostenloses Smartphone zum Handyvertrag

Stark verbreitet ist das hochwertige Smartphone mit Vertrag. Geräte, die eigentlich mehrere hundert Euro kosten würden, gibt es hier schon ab 0 Euro zum Laufzeitvertrag dazu. Natürlich finanziert sich das Ganze über die Grundgebühr, so dass der Kunde sich über 12- oder 24 Monate vertraglich an den jeweiligen Provider binden muss. Trotzdem wird diese Option häufig genutzt, da nur wenige Personen bereit sind, auf einen Schlag ein kleines Vermögen für das High End Smartphone auszugeben. Wer allerdings schon das ideale Handy mit Vertrag gefunden hat, braucht nur einen passenden Tarif dazu. Natürlich fällt die Grundgebühr ohne subventioniertes Smartphone meist deutlich niedriger aus und wer ganz flexibel bleiben möchte, bekommt solche Verträge schon ab 1 Monat Mindestlaufzeit sprich kann jederzeit wieder zu einem anderen Tarif bzw. Anbieter wechseln.

Günstige All-Net-Flatrate zum Smartphone

Egal ob der Vertrag nun mit oder ohne Smartphone ausgeliefert wird, wichtig sind besonders die Tarifleistungen. Passen diese nicht zum eigenen Nutzerprofil, sinkt gleichzeitig das Einsparpotential. So sollten Vieltelefonierer zu Flatrate- bzw. Allnet-Tarifen greifen, um nicht konventionell pro Minute bezahlen zu müssen. Auch die SMS-Flat lohnt sich für einige User. Für den klassischen Handybesitzer muss es jedoch nicht immer eine umfangreiche Allnet-Flat sein, zumal Tarife mit einer monatlichen Anzahl an Frei-Einheiten günstiger sind und oft schon ausreichen. Worauf aktive Smartphone-Fans jedoch keinesfalls verzichten sollten, ist eine mobile Daten-Flat mit ausreichend Highspeedvolumen. Dann kann ohne Einschränkungen per UMTS oder LTE gesurft werden und die gefürchtete Bandbreitendrosselung tritt wenn überhaupt nur gegen Monatsende auf.

Dieser Artikel wurde am 26.10.2014 veröffentlicht.