Im Büro und Haushalt Ordnung halten

Jeder kennt es, man hat seine Aktenordner in denen man Kategorisiert seine Unterlagen abheftet. Das Prinzip ist ganz einfach und bei jedem gleich. Man erhält einen Brief, dieser wird bearbeitet, eventuelle Anliegen geklärt, anschließend gelocht und in den jeweligen Ordner eingeheftet. Damit ist der Vorgang erledigt. Doch so einfach ist es nicht mit allen Unterlagen. Einige bedürfen einer längeren Bearbeitungsdauer, bis sie endgültig in den Akten verschwinden. Deshalb ist es wichtig, solche Dokumente mit System aufzubewahren und sie so schnell griffbereit zu haben. Wenn sie weit hinten im Schrank sind, ist dies nicht möglich.

Aufhören Dokumente zu stapeln

Dann beginnt man die aktuellen Dokumente auf dem Schreibtisch zu stapeln und von dort aus abzuarbeiten. Doch ab einer gewissen Anzahl, wird dies stetig unübersichtlicher. Ab diesen Moment sind andere Hilfsmittel gefragt. Eine Möglichkeit sind Ablagen. Diese sind besonders günstig und in vielen Variationen zu haben. Der Nachteil an Ablagen ist, dass alle Dokumente offen liegen und für jeden ersichtlich sind.

Die schönere Lösung für Büro und Haushalt

Deshalb ist die schönere Lösung eine sogenannte Schubladenbox. Besucher können den Inhalt nicht erkennen und auch keinen Blick auf den Inhalt der Dokumente werfen. Dies ist bei Kundenverkehr im Büro besonders nützlich, aber auch im Haushalt, wenn man nicht unbedingt möchte, dass jeder Besucher die privaten Schreiben sehen kann und man aufgrund dessen plötzlich das Stadtgespräch ist.

Für besonders brisante Unterlagen, sollten Sie sich deshalb immer für eine praktische Schubladenbox entscheiden, die zum einen hübsch anzusehen ist, auf der man Gegenstände abstellen kann und einen Blick auf dessen Inhalt verhindert.

Dieser Artikel wurde am 21.11.2014 veröffentlicht.