Geräte im Netzwerk mit dem Handy auflisten

Geräte im Netzwerk mit dem Handy auflisten

Ein Netzwerkscanner als App für das Smartphone ist ein nützliches Tool, egal ob für die Privatanwendung oder im Büro. Der Grund dafür ist ganz klar, denn kein Netzwerk-Tool kann so blitzschnell das eigene Netzwerk durchsuchen und alle verfügbaren Geräte auflisten, wie diese Netzwerkscanner-App für das Handy.

Möglich macht dies die Fing Netzwerk-Scanner-App, welche kostenlos für Android-Geräte im Google Play Store und iPhones im Apple App Store erhältlich ist.

Gesamtes Netzwerk auf einem Blick

Nach dem Netzwerkscan können so nicht nur die IP-Adressen der gefundenen Geräte eingesehen werden, sondern auch der Name des Gerätes im Netzwerk. So hast Du im Null-Komma-Nichts die IP-Adresse des Netzwerkdruckers, NAS-Systems oder anderen Handys die sich gerade in Deinem Netzwerk befinden.

Welche Informationen liefert der Netzwerk-Scan mit dem Handy?

Fing Netzwerk-Scanner DetailNeben den Standardinfos wie IP-Adresse und Hostname, können mit der Fing Netzwerk-App auch der UPnP-Name und die verfügbaren UPnP-Dienste des Gerätes eingesehen werden. Bei einigen Geräten wird Dir sogar die dazugehörige MAC-Adresse angezeigt. Nach dem Scan bleibt das Gerät in der Liste erhalten, selbst wenn es mittlerweile offline ist. Der Onlinestatus des Gerätes wird dir zusätzlich angezeigt, damit Du sehen kannst, dass dieses Gerät derzeit nicht mit dem Netzwerk verbunden ist.

Was bedeutet UPnP?

UPnP ist die offizielle Abkürzung für Universal Plug and Play, welches ein herstellerübergreifender Standard zur Ansteuerung verschiedener Geräte ist. Dazu zählen unter anderem Audio-Geräte, Drucker, Router, Smart-Home-Systeme, Webserver oder SmartTVs.

Diese und weitere Informationen helfen Dir die Eigenschaft und Funktionalität der Geräte in Deinem Netzwerk herauszufinden und zu überprüfen.

Überblick selbst in größeren Netzwerken

Fing Netzwerk-Scanner ÜbersichtDie kostenlose Netzwerk-App Fing schafft selbst in größeren Netzwerken von Unternehmen einen raschen Überblick über die aktiven Geräte und welche die es mal waren. Eine große Hilfe dabei ist die Suchfunktion, um Netzwerkgeräte schneller finden zu können.

Vorausgesetzt natürlich, dass dieses Gerät aktuell mit dem Netzwerk verbunden ist oder zu einem früheren Zeitpunkt von Deinem Handy mit der Fing Network-Scan App erfasst wurde.

Deutlicher Nutzen dieser Netzwerk-App

Praktisch erscheint für Netzwerkadministratoren auch die Export-Funktion, welche leider jedoch nur einen Screenshot der Geräteliste im Netzwerk macht. Somit ist die digitale Weiterverarbeitung soweit nicht möglich.

Dies ändert allerdings wenig an der Nützlichkeit dieses kostenlosen Netzwerk-Tools fürs iPhone und Android Smartphone.

Welche Netzwerke können mit Fing gescannt werden?

Jedes Heimnetzwerk kann mit Fing gescannt werden, unabhängig davon ob Du mit einer Fritz.box, Speedport oder anderem Router verbunden bist. Selbst öffentliche WLAN-Hotspots können nach anderen Geräten abgesucht werden, sofern der Netzwerk-Scanner offene TCP oder UDP Ports findet und diese von der Netzwerkfirewall nicht untereinander blockiert werden.

Von dieser Art der Anwendung solltest Du jedoch Abstand nehmen, da der unautorisierte Einsatz von Port-Scannern in Deutschland nach §303b im deutschen Strafgesetzbuch als Computersabotage angesehen werden kann.