• 6 Tipps zum Schutz vor Handydieben
 
  • /// Verbindungsdetails
  • IP-Adresse
  • 54.147.142.16
  • IP-Herkunft
  • United States

6 Tipps zum Schutz vor Handydieben

6 Tipps zum Schutz vor Handydieben

Einen 100-prozentigen Schutz das Opfer eines Handydiebstahls zu werden gibt es nie, sofern ein Verzicht auf das Handy nicht in Frage kommt. Aber es gibt eine Reihe effektiver Maßnahmen die einen durch Diebstahl verursachten Verlust des Handys vorbeugen können. Handydiebe schlagen meist unerwartet zu, sogar auf Urlaubsreisen kann die idyllische Atmosphäre täuschen.

Mit Hilfe einfacher Tipps und Tricks, erschwerst Du es dem Dieb, sich an Deinem Handy zu Vergreifen und machst es für diese sogar unattraktiv, Dich zu beklauen.

Mehr als 550 geklaute Handys am Tag

Aus der Antwort auf eine kleine Anfrage der Partei „DIE LINKE“ im deutschen Bundestag aus dem Jahr 2014 geht hervor, dass im Jahr 2013 etwa 236.550 Handys bei der Polizei als gestohlen gemeldet wurden. Die letzten bekannten Zahlen sind aus dem ersten Halbjahr 2014 und belaufen sich auf 100.639 bei der Polizei gemeldete Handydiebstähle. Geht man davon aus, dass es im zweiten Halbjahr genauso viele gewesen sind, kann man die Anzahl auf 201.278 Fälle für das Jahr 2014 schätzen und davon ausgehen, dass 2014 in Deutschland jeden Tag etwa 550 Handys gestohlen wurden.

Wie schütze ich mein Handy vor Dieben?

Oft bekommt jemand der beklaut wurde zu Hören „Wer beklaut wird, ist selbst Schuld.„. So gemein wie diese Aussage auch klingt, aber es steckt viel Wahrheit darin. Natürlich ist dies keine Rechtfertigung jemanden zu beklauen, aber oftmals hätten Opfer eines Diebstahls Möglichkeiten gehabt sich besser davor schützen beklaut zu werden oder gar verhindern können, dass Täter überhaupt erst angelockt werden.

Diebe wissen meist, wenn es sich lohnt

Hat ein Dieb seine potentielle Beute gewittert, überlegt er auch schon, wie er auf dem einfachsten Wege zupacken kann, ohne dabei erwischt oder aufgehalten zu werden. Besonders bei geübten Taschendieben, aber auch bei Tätern mit ausreichend Motivation, braucht es nur Bruchteile von Sekunden, um das Handy in die Finger zu bekommen und direkt mit dem Diebesgut zu Verschwinden.

Darum ist es wichtig, keine einladenen Situationen für den Dieb zu schaffen.

6. Tipps und Tricks, die Dich vor Dieben und Überfällen Schützen

Diese 6 nützlichen Hinweise helfen Dir, Dich in Zukunft sehr Wirksam davor schützen, dass jemand Dir Dein Handy klaut. Lasse Taschendiebe, Kleinkriminelle, Gelegenheitsdiebe und andere Ganoven gar nicht erst die Gelegenheit, Dir Dein Handy zu stehlen. Denn wie wir alle wissen: Gelegenheit macht Diebe!
 

1. Handy fest beiden Händen halten

Bei der Bedienung des Smartphones in der Öffentlichkeit, solltest Du immer darauf Acht geben, dass Gerät fest in Deinen Händen zu halten. Zum Beispiel: Rechtshänder halten es mit der linken Hand fest im Griff, so dass Daumen und Zeigefinger auf der Oberkante und Mittel-, Ring- sowie der kleine Finger das Handy auf der rechten Seite fest im Umgreifen. Mit der linken Hand kann das Smartphone weiter bedient werden. In dieser Kombination kann ein schnelles Entreißen durch Diebe erschwert werden, indem die zur Bedienung genutzte rechte Hand, zusätzlich das Mobiltelefon umgreifen kann, um den Halt zu erhöhen.
 

2. Handy bei diesen Situationen in die Tasche

Situationen in denen Tätern nur eine Sekunde reicht, um das Handy zu Entreißen und zu Flüchten sollten vermieden werden. So zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln, kurz vor und während des eines Stops an einer Haltestelle. Inmitten großer Menschenansammlungen, draußen bei Dämmerung bzw. in der Nacht und überall dort, wo ein schnelles Entreißen und Flüchten prinzipiell möglich ist. Natürlich auch in Situationen, wo Du Dich beim Umblicken nicht sicher fühlst, solltest Du Dein Smartphone unauffällig in eine Tasche – dicht am Körper – stecken. Diese Vorsichtsmaßnahme verhindert ebenfalls, dass potentielle Täter ein wertvolles iPhone- oder Android-Handy ins Visier fassen und selbst vor dem Entwenden Deines Handys durch den Einsatz von Gewalt (Raubstraftat) nicht zurück schrecken.
 

3. Handy nicht in Arschtasche stecken

Besonders oft sieht man bei jungen Frauen, dass sie ihr iPhone oder teures Android-Smartphone gut sichtbar in ihrer Gesäßtasche tragen. Sicher ist das Smartphone so viel schneller und praktischer zu greifen, um „stay in touch“ mit den Freunden zu bleiben, jedoch trifft diese Möglichkeit des schnellen Zugreifens auch für jeden Handydieb zu. Problematisch beim Tragen des Handys in der Gesäßtasche ist, dass nicht-vorhandensein der Augen im Hinterkopf. So haben Diebe enorm viel Zeit, sich unbemerkt an das Opfer heranzuschleichen, um dann in weniger als einer Sekunde das Handy aus der Tasche zu Ziehen und zu Fliehen. Ob sich dieser einfach Taschendiebstahl lohnt, konnte der Dieb schließlich lange genug auskundschaften, ohne dabei bemerkt zu werden.
 

4. Handy nicht auf dem Tisch liegen lassen

Gerne wird das Handy beim Besuch in einem Restaurant oder Café einfach auf den Tisch gelegt, um es schnell wieder in die Hand nehmen zu können zum fröhlichen Chatten und stöbern in den sozialen Medien. Für Diebe ist dies wie eine Einladung zum Handyklau. Gerade in belebten Straßen können Diebe diese Situation ausnutzen und einen unachtsamen Moment von Dir abzuwarten. Dieser Moment reicht, damit er im Vorbeigehen blitzschnell nach dem herumliegenden Handy greifen kann und auch gleich wieder in der Unübersichtlichkeit der Menschenmassen untertauchen kann.

Kleiner Tipp: Mit einer Smartwatch kannst Du mit kurzen Blicken erkennen ob etwas wichtiges auf Deinem Handy passiert ist und brauchst das Smartphone dann erst aus Deiner sicheren Tasche am Körper hervorzuholen, wenn etwas wichtiges passiert ist. Vieles kann auch bereits mit der Smartwatch selbst angesehen und beantwortet werden.
 

5. Handy auf gar keinen Fall Fremden in die Hand geben

Tricks wie die Vortäuschung einer Situation der Not, um potentiellen Opfern des Handydiebstahls das iPhone- oder Android-Smartphone für einen angeblich wichtigen Anruf zu entlocken werden besonders häufig bei sehr teuren und neuen Handymodellen eingesetzt. Sobald der Fremde das Handy in der Hand hält, gibt er vor eine Nummer zu wählen (tut dies meist auch) und weckt den Anschein, den Anruf zu beginnen, indem er das Handy an sein Ohr hält. Eventuelle erste Zweifel des Opfers verschwinden, so dass die Bereitschaft schnell die Verfolgung des Fremden aufnehmen, sinkt. Jetzt hat der Dieb sich etwas Luft verschafft und nutzt diese Gelegenheit schnell mit Deinem Handy davon zu Laufen. Seine Chance zu entkommen, ist durch seinen Vorsprung, den er durch das unerwartete Wegrennen erlangt, sehr hoch.
 

6. Selbstbewusstes Auftreten schützt oft schon vor Übergriffen

Als leichtes Ziel für Diebe die selbst vor dem Einsatz von körperlicher, aber auch psychischer Gewalt nicht zurückschrecken, sind Personen die alleine Unterwegs sind und jene die dem Täter unterlegen wirken. Ein normales selbstbewusstes Auftreten, verhindert diesen Eindruck bei Tätern, dass Du ein leichtes Opfer sein könntest und schreckt meist schon im Vorfeld ab. Selbstsicheres Auftreten kann man einfach vor dem Spiegel trainieren. Essenziell für das selbstsichere Auftreten sind eine aufrechte Körperhaltung (Brust raus, Kopf hoch), die Mimik und auch Deine Blicke (Versuche nicht desorientiert und ziellos Deine Blicke zu Richten! Schaue während zu gehst zum Beispiel zielorientiert in Deine Gangrichtung).

Mögliche Schäden eines Diebstahls abwenden

In der Tat können jedem unachtsame Momente zum Verhängnis werden und im schlimmsten Fall ist dies genau der Moment, den ein Dieb für sich erkennt und das Handy an sich reißt. Die größten Schäden, lassen sich auch hier durch Prävention abwenden. So solltest Du auf jeden Fall als ersten Schritt sofort Deine SIM-Karte sperren. Vorher ist es ratsam die IMEI-Nummer des Handys und den dazugehörigen Kaufbeleg sicher aufbewahren, um der Polizei die Ermittlungsarbeit zu erleichtern und Dir eine höhere Chance einzuräumen, dass Handy zurück zu Erhalten.

Smartphones mit einem Android-Betriebssystem, können online mit Hilfe des verknüpften Google-Kontos geortet und auch aus der Ferne gelöscht werden. Das selbe trifft für das iPhone von Apple zu, welches Du über Dein iCloud-Login finden und durch einen Mausklick alle Deine persönlichen löschen kannst. Andere Apps zum Orten von Handys auf dem Markt, bieten eine Vielzahl weiterer Funktionalitäten rund im die Ortung von Handys.

Die beste Vorsorge, falls Dein Handy doch mal geklaut wird, ist garantiert eine Handyversicherung. Denn durch den Versicherungsschutz, ist der Handyverlust durch den erlittenen Diebstahl zwar sehr ärgerlich, aber unabhänging ob die Person mit Deinem Handy gefasst wird, erhältst Du bei dem richtigen Versicherungsschutz, einfach ein neues Handy.